mate-blog.de Yerba Mate in Öffentlichkeit und Wissenschaft

6Dez/120

Probiert: Paar aufs Maul

Paar aufs Maul

Beim Einkaufen im Karlsruher Kaufland bin ich neulich auf einen Aufsteller mit "Paar aufs Maul" aufmerksam geworden. Von den Jungs und ihrem "Mate-Bräu" habe ich kurz davor schon übers Internet erfahren, aber dass das Produkt es sogar bis ins Kaufland schafft, hätte ich nicht gedacht. Natürlich müsste ich ein Paar davon mitnehmen - P.A.M. wird ausschließlich paarweise verkauft. Daran konnte auch der viel zu hohe Preis nichts ändern. An den genauen Preis kann ich mich leider nicht mehr erinnern, aber es war irgendwas so um die 3,50€ 3,29€ für 2 Dosen mit je 250 mL, fast 7€ den Liter - das ist schon sehr heftig. Sofort fällt das Design der Dosen auf. Es wirkt stark überladen mit vielen Infos, leeren Sprüchen und Piktogrammen. Etwas weniger hätte nicht geschadet.

Paar aufs Maul

Paar aufs Maul

Aber was wirklich interessiert, ist der Geschmack. Die erste Dose habe ich gut gekühlt probiert: Leider ziemlich enttäuschend. Riecht wie ein unspektakuläres Bier. Geschmacklich nicht viel anders. Schmeckt wie ein Leichtbier, leicht süßlich und wenn man danach sucht, eine leicht würzige Note, die vom Mate Extrakt kommen muss. Ist eine ganz andere Nummer als das Mier aus Berlin, wo man sofort mit starkem Raucharoma konfrontiert wird. Ich behaupte, in einem Blindtest, würde in "Paar aufs Maul" niemand einen Mate Geschmack entdecken.

Die zweite Dose habe ich dann eine Weile bei Zimmertemperatur stehen lassen, ehe ich hier nochmal auf die Suche nach dem Mate Geschmack gegangen bin. Es funktioniert soweit, dass man die Mate besser schmecken kann, allerdings tut die höhere Trinktemperatur dann dem Gesamteindruck nicht mehr gut.

"Paar aufs Maul" schmeckt, gut gekühlt, keinesfalls schlecht, aber enttäuscht meine Erwartungen an einen "Mate Bräu". Besonders für den stolzen Preis von 3,29€ muss da mehr kommen. Richtig ernst nehmen kann ich das Produkt daher nicht, das Ganze wirkt eher wie ein erzwungener Versuch mit ausgefallener PR mit einem 0815 Getränk in einen Trend einzusteigen. Wie man auf den Webseiten erkennen kann nehmen sich die Jungs immerhin selbst auch nicht wirklich ernst ;)

Wer es probieren möchte, kann es bei Dealgut oder Lebensmittel.de bestellen. Auf der P.A.M Webseite sind aber auch lokale Bezugsquellen gelistet.
Informationen zum Team hinter P.A.M und der Entstehung der Idee gibts bei der Südwestpresse.

 

 

 

 

Paar aufs Maul runtergesetzt im Kaufland

Paar aufs Maul runtergesetzt im Kaufland

Nachtrag 2.1.2012: Der Aufsteller ist noch immer im Kaufland Karlsruhe. Inzwischen wurde der Preis gesenkt auf realistischere 1,99€. War letzte Woche noch etwa zur hälfte voll.

veröffentlicht unter: Neuigkeiten Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

(required)

Noch keine Trackbacks.